Generationendokument erstellen

Christine Fischer, Logopädin, Autorin und Freiwillige des Hospiz-Dienstes St. Gallen hat sich im Bereich der "Würdezentrierten Therapie" weitergebildet. Diese Methode wurde vom kanadischen Neurowissenschaftler Harvey M. Chochinov entwickelt und hat zum Ziel, die Würde des Menschen in seiner letzten Lebensphase zu stärken, das eigene Leben wertzuschätzen und den Angehörigen oder andern Nahestehenden so etwas wie ein geistiges Vermächtnis zu hinterlassen. Diese Methode wird in verschiedenen europäischen Ländern seit vielen Jahren eingesetzt.

 

 

Vorgehen
Im Gespräch (2-3 einstündige Besuche) betrachten Sie Ihr Leben und denken über Lebensfragen nach. Sie geben dadurch dem eigenen Leben Wertschätzung und Sinn, erinnern sich und denken nach über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Die Gespräche werden aufgenommen und von Christine Fischer in eine schriftliche Form gebracht. Der Text wird Ihnen vorgelesen, Sie können ihn nach Gutdünken abändern oder ergänzen. Das fertige Dokument wird Ihnen schön gestaltet überbracht.
Sie entscheiden, wem Sie dieses Generationendokument hinterlassen wollen.
Richtpreis Fr. 400.--, Anpassungen sind möglich. 
Für nähere Auskünfte wenden Sie sich an Christine Fischer, Tel. 071 220 89 75/chrifischer@hispeed.ch